Über uns

Der Weg bis zu Sweethome Creations

Diesen Weg kennen viele Mütter.. nach 15 Jahren -davon 8 in Deutschland- Arbeit im Industrieumfeld, habe ich meine letzte Einstellung als dreisprachige Assistentin der Geschäftsleitung in Nordfrankreich verlassen, um meinem Mann zu folgen, als er 2007 eine Stelle in Haute-Saône (Ostfrankreich PLZ 70) angenommen hat. Dies hat mir ermöglicht, ein bisschen auszuruhen, und vor allem, mich voll auf Victor zu konzentrieren, der "mit den Umzugskartons" ankam...

So habe ich auch die Zeit genutzt, eine Aktivität anzufangen, die mich immer fasziniert hatte: die Holzverarbeitung. Nach einer Ausbildung an der Dekupiersäge und der Herstellung von Holzspielzeugen habe ich angefangen, meine Pläne über Adventskalender zu entwerfen. Eines Tages kam der Bedarf einer Nachttischlampe für Victor vor, und eine vielzahl von Ideen strömten.. das Projekt war geboren..

Nun kann ich alle Aspekte kombinieren, die mir gefallen: eine selbständige Tätigkeit, die Kreativität, die Holzverarbeitung, die Dekoration und den Kundenkontakt.

Sweethome Creations in einigen Worten:

breite Auswahl: Farbenauswahl, Modelle nach Wunsch
Flexibilität: ich strebe mich an, sofern es möglich ist, jeden einzelnen und persönlichen Bedarf zu erfüllen.
- Kreation: ich habe selbt jedes einzelnes Modell entworfen und geschaffen, und ich bleibe zu Ihrer Verfügung, um Ihre Ideen zu gestalten.
- Qualität: in der Wahl der Materialien, der Farben, in den sorgfältigen Vorbereitung und Fertigung.
- Service: schnelle und persönliche Antwort, Auftragsbestätigung, Verfolgung der Bestellung.
- Unizität: weg mit den Serien-Kunststofferzeugnissen, die vom fernen Osten kommen! Hier wird jedes Stück einzeln gefertigt, per Hand, mit all der benötigten Sorgfältigkeit, um daraus ein Unikat zu fertigen.
- Originalität
- Funktionalität und Nützlichkeit: man kann auch Dekoration mit Nützlichkeit kombinieren!

 Schliesslich: Geschmak von schönen Sachen und Freude an vollendeter Arbeit: Handwerk in einem Wort!

Die Wichtigkeit des Kontakts

Vor allem wollte ich unbedingt den persönlichen Kontakt mit meinen Kunden erhalten. Ich hätte zwar ein "e-Geschäft" aufmachen können, wo man anonym die Artikel in einer Warenkorb stellt und Bankdaten angibt, um die Waren unpersönlich per Post zu bekommen. Die Frage war schon durch die spezifischen Sonderausführungen erschwert, und ich wollte vor allem den Kontakt und den Dialog mit jedem meiner Kunden bevorzugen, wenn auch nur durch ein Email mit Auftragsbestätigung oder Versandinfo.. Da heutzutage leider alles ohne persönlichen Kontakt passiert, ermöglichen ein wenig Kommunikation und Gespräch humanen Austausch.

5 Stimmen. Durchschnittlich 4.60 von 5.